Juni 18 2021 0Comment

Dekorative Gartenzäune: Schmuckzäune aus Metall

Wozu dient ein Gartenzaun? Die Hauptaufgaben einer durchschnittlichen Einfriedung lauten: Grundstück abgrenzen und vor Eindringlingen schützen. Ziemlich oft kommen noch Lärm- und Sichtschutz dazu. Ein Gartenzaun kann jedoch viel mehr! 

Neben all den praktischen Funktionen spielt er noch eine andere wichtige Rolle: nämlich eine repräsentative. Es ist schließlich der Zaun, der den Besuchern und Passanten den allerersten Eindruck von den Grundstückbesitzern vermittelt.

Möchten Sie, dass Ihr Gartenzaun sich von den Nachbarzäunen abhebt? Dass es bereits auf den ersten Blick klar wird, dass Sie Wert auf Ästhetik legen und kunstvolle Designs zu schätzen wissen? Lassen Sie dann Ihr Grundstück mit einem Zierzaun einfrieden!

Im Folgenden konzentrieren wir uns auf zwei Zauntypen, die dekorative Metallzäune bestens repräsentieren: Doppelstabmattenzäune und Schmiedezäune. Vorerst sind Schmuckzäune mit offener Struktur das Theme, im Nachhinein – Schmuckzäune mit Sichtschutz.

1. Offene Schmuckzäune

Offene SchmuckzäuneEine offene Einfriedung lässt Sie eine freie Sicht behalten und schränkt den Sonneneinfall kaum ein. Darüber hinaus wirkt ein Zierzaun mit offener Struktur einem Sichtschutzzaun gegenüber viel leichter und luftiger.

Dekorativer Doppelstabmattenzaun

Dekorativer DoppelstabmattenzaunDoppelstabmattenzäune gehören unter den Metallzäunen zu den günstigsten Varianten. Eine schmucklose Gittermatte präsentiert sich äußerst schlicht. Was man sieht, sind bloß Reihen von gleich großen, rechteckigen Maschen. Doch bereits kleine Veränderungen im Design sorgen für Abwechslung. Welche Variationen kommen überhaupt infrage? Wir listen sie auf.

Doppelstabmattenzaun und seine Abschlussformen

Neben der klassischen, geraden Abschlussform gibt es noch weitere Möglichkeiten, wie etwa Zaunfelder mit Welle, Oberbogen, Unterbogen, 2-fach Bogen oder 3-Fach Bogen.

Stabformen der Doppelstabmattenzäune

Wem die klassischen Rundstäbe zu einfach sind, kann sich für gedrillte Stäbe entscheiden. Diese sehen nicht nur dekorativ aus, sie erinnern auch an einen Schmiedezaun und verleihen der Stabmatten-Umzäunung einen luxuriösen Touch.

Zudem können die Stäbe, ob rund oder gedreht, sich ganz im Bereich des Zaunfelds befinden oder auch herausragen. Stäbe mit Überstand lassen sich weiter dekorieren – zum Beispiel mit Zierkugeln oder diversen Zierspitzen. Dasselbe gilt für Stäbe, die kürzer sind als ihre “benachbarten” Stäbe links und rechts, und die mittig in den Maschen enden.

Doppelstabmattenzaun mit Zierelementen

In die Maschen der Doppelstabmatten lassen sich etliche Zierelemente integrieren. Dazu zählen sowohl geometrische Formen – wie etwa Rauten, Rechtecke oder Kreisornamente – als auch geschwungene Verzierungen, wie zum Beispiel S- und C-Schnörkel

Die Zierelemente variieren nicht nur in deren Form, sie können auch in unterschiedliche Zaunsegmente eingesetzt werden.

Dekorativer Schmiedezaun

Dekorativer SchmiedezaunEin Schmiedezaun ist unbestritten der vielfältigste Zauntyp überhaupt. All die Gestaltungsmöglichkeiten, die bei einem Doppelstabmattenzaun infrage kommen, sind im Fall der Schmiedezäune selbstverständlich. Schmiedeeisen lässt sich nämlich wunderbar formen, was den Gestaltungsspielraum wesentlich erweitert.

Schmiedezaun vs. Doppelstabmattenzaun

 Schmiedezaun vs. DoppelstabmattenzaunBei Zierzäunen aus Doppelstabmatten bleibt die gitterartige Struktur mehr oder weniger erhalten. Die meisten Ornamente und Schnörkel werden einfach in rechteckige, beziehungsweise quadratische Maschen eingesetzt. 

Bei Schmiedezäunen dagegen können die Zaunfelder zum größeren Teil oder sogar ganz aus schwungvoll geformten Elementen bestehen. Falls Sie also keine geradlinigen Designs mögen, gibt Ihnen ein Schmiedezaun die Möglichkeit, auf rechteckige Formen völlig zu verzichten.

Zudem, während Schmuckmatten flach bleiben, lassen geschmiedete Schmuckzäune auch gewölbte Formen zu – solche, die man zum Beispiel von historischen Balkon- und Terrassengeländern kennt. Kurz gefasst: Kein anderer Zauntyp lässt sich so verspielt gestalten wie ein schmiedeeiserner Gartenzaun.

TIPP: Hie finden Sie mehr zum Thema Metallzäune im Überblick.

 

2. Blickdichte Schmuckzaunvarianten

Manche Schmuckzaunliebhaber wünschen sich nicht nur einen dekorativen Gartenzaun, sondern auch einen zuverlässigen Sichtschutz. Glücklicherweise lassen sich die eben erwähnten Metallzaun-Typen auch blickdicht gestalten. 

Doppelstabmattenzaun mit Sichtschutz

Doppelstabmattenzaun mit SichtschutzEine herkömmliche Gittermatte mit Sichtschutzstreifen wird eher selten als ein Schmuckzaun betrachtet. Allerdings, wenn man all die Muster und Motive berücksichtigt, die auf den PVC-Streifen vorzufinden sind, erweist sich die Bezeichnung “Schmuckzaun” auch in diesem Fall als berechtigt.

Mittels Sichtschutzstreifen können Sie Ihren Metallzaun beispielsweise mit wunderschönen Landschaften schmücken. Bei manchen Anbietern können Sie die Streifen sogar mit dem Foto Ihrer Wahl bedrucken lassen.

Und übrigens, wer findet es etwas zu viel, die gesamte Fläche des Zauns mit Fotomotiven zu bedecken, kann bedruckte Sichtschutzstreifen lediglich in 2-3 Maschenreihen einflechten. Oder mit einem besonderen Motiv nichts anderes als nur das Gartentor zum Highlight machen.

Schmiedezaun mit Sichtschutz

Schmiedezaun mit SichtschutzBlickdichte Schmiedezäune sind viel seltener vorzufinden als blickdichte Schmiedetore (wie Hoftore). Die Möglichkeit, den gesamten Schmiedezaun blickdicht zu gestalten, besteht trotzdem. Die Herstellung von so einem Zaun kann auf zweierlei Weisen verlaufen:

Sichtschutz hinten

Mit dieser Methode lässt sich jeder Schmiedezaun unabhängig von seinem Design in einen Sichtschutzzaun verwandeln. Und zwar ohne dabei an seiner ansprechenden Optik zu verlieren. Die kunstvoll gestalteten Zaunfelder bekommen einen Sichtschutz an der Rückseite montiert. Die Grundstücksbesitzer erhalten somit den erwünschten Sicht-, Lärm- und Windschutz, und die Zierelemente am Schmiedezaun – einen Hintergrund. 

Für den Sichtschutz werden meistens Stahlblech oder hochwertige Kunststoffe eingesetzt. Sichtschutz in einem an den Zaun angepassten Farbton sorgt für Harmonie. Ein farblich abgesetzter Hintergrund schafft hingegen einen mehr oder weniger auffälligen Kontrast und hebt die schmiedeeisernen Schnörkel und Co. noch deutlicher ab.

Ein kleiner Nachteil dieser Lösung: Ein Schmiedezaun, beziehungsweise ein Schmiedetor, präsentiert sich von dem Grundstück aus nicht mehr so attraktiv wie von außen.

Sichtschutz mittig

Für den Sichtschutz bei dieser Variante sorgen Holz, Stahlblech sowie WPC-Paneele. Die blickdichte Füllung kommt hier nicht an die Rückseite, sondern in das geschmiedete Zaunfeld hinein. Spielraum für die unterschiedlichsten Verzierungen entsteht seitlich, unterhalb und oberhalb der blickdichten Fläche.

Brauchen Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot?