Juni 20 2022 0Comment
Horizontaler vs. vertikaler Zaun - welcher ist der beste?

Horizontaler vs. vertikaler Zaun – welcher ist der beste?

Ein Zaun kann entweder horizontal oder vertikal gefertigt werden. Es gibt eine breite Auswahl an verschiedenen Ausführungen und Materialien. Doch die Frage, welcher besser ist, ist grundsätzlich eine Geschmacksfrage, die sich nicht eindeutig beantworten lässt.

Was ist ein horizontaler Zaun?

Was ist ein horizontaler Zaun?Bei einem horizontalen Zaun haben die horizontalen Linien den Vorrang. Das heißt dieser besteht aus waagrechten Latten, bzw. Lamellen. Es ist eine moderne Lösung, die für alle geeignet ist, die genügend von herkömmlichen Zaunanlagen haben. Solch eine Umzäunung bewährt sich ideal bei bestimmten Haustypen.

Es bedeutet aber nicht, dass dieser Zaun einzig und allein bei einem Architektenhaus errichtet werden kann. Unter allen Umständen wertet der horizontale Zaun das Grundstück auf. Horizontale Zäune sind auffällig, spannend und zugleich schlicht. Sie haben für gewöhnlich einen rechteckigen Rahmen mit dem geraden Abschluss. Die Pfosten sind auch rechteckig und können mit Kappen zulaufend sein. 

Horizontaler Zaun als Sichtschutz

Horizontale Zäune bestehen aus erwähntn Querlatten, die nah aneinanderliegen können. Je kleiner die Abstände dazwischen, desto besser Schutz der Privatsphäre. Und umgekehrt – je größer die Schlitze, desto transparenter die Zaunanlage.

Drüber hinaus passt zu dem horizontalen Zaun sowohl ein Schiebe- als auch Drehtor. Daran besteht die Möglichkeit, eine Gartentür im gleichen Look anzupassen. Die wird mit Schloss, Türgriff, Videosprechanlage und Briefkasten ausgestattet. Alle Metallzäune von JANMET werden standardmäßig feuerverzinkt und nach Belieben in einer Wunschfarbe pulverlackiert.   

Horizontal Zaun Vor- und Nachteile, Einsatzbereiche

Der horizontale Zaun hat viele Verwendungszwecke. Zum einen taugt dieser zu privaten Häusern. Dieser bewährt sich hervorragend bei Würfelhäusern und anderen Gebäuden in kubischer Form. Doch zum anderen passt horizontaler Zaun zu jedem freistehender Einfamilien sowie zu Doppel- und Reihenhäusern. 

Außerdem könnte man auf diese Lösung im Fall von Betrieben setzen. Vor allem kleine Firmen sind imstande, dadurch ihr Prestige zu erhöhen sowie stark hervortreten und ihre Marke sichtbarer und angesehener auf dem Markt zu machen. Ferner ist es möglich, den horizontalen Zaun in öffentlichen Plätzen zu errichten, beispielsweise um eine Privatschule herum.

Vor- und Nachteile des horizontalen Zauns

  • Horizontaler Zaun schützt sowohl die Grundstücksbewohner vor den Blicken der Passanten auf der Straße als auch die Wertgegenstände zuhause und in einem Unternehmen.
  • Horizontale Zäune sind designstark. Sie sind in der modernen Ausführung erhältlich. Solch ein Zaun ragt durch die seine schlichte Ästhetik hervor.
  • Moderne Zäune in horizontaler Ausführung werten das Grundstück auf.
  • Sie fungieren als Blickfang und geben dem gesamten Grundstück samt dem Haus zusätzlichen Charme.
  • Der horizontale Zaun ist vielfältig einsetzbar. Doch jeder davon ist ein Unikat.
  • Ein einziger Nachteil bei Zäunen, die aus horizontalen Latten, bzw. Lamellen oder Stäben bestehen, der berücksichtigt sein sollte, beruht darauf, dass es leichter fällt, drüber zu überklettern. Dies gilt aber nicht, falls es ein blickdichter Zaun ist. 

Was ist ein vertikaler Zaun?

Was ist ein vertikaler Zaun?Ein vertikaler Zaun unterscheidet sich deutlich von der horizontalen Umzäunung. Dieser ist mit vertikalen Latten versehen, wie der Name darauf hinweist. Es gibt diverse Möglichkeiten der Ausführung. Erstens besteht die Option, sich für einen Modernzaun zu entscheiden. Dabei sind die Latten etwas breiter als bei klassischen Metallstäben.

Dies schaut spannend und stilvoll aus und wirkt ausgefallen. Die Latten kann man in einer beliebigen Farbe pulverbeschichten, die kann, unter anderem Holz nachahmen. Des Weiteren gibt es schlichte oder ein bisschen verzierte und verspielte Stahlzäune. In diesem Fall haben die Zaunfelder oft eine rechteckige Form, jedoch ist es auch möglich, sie mit, z.B. geschwungenem Abschluss zu versehen.

Doppelstabmatten als eine Verbindung von horizontalen und vertikalen Metallstäben

Die Doppelstabmattenzäune sind eine Besonderheit und Sonderfall unter Metallzäunen. D.h. sie bestehen aus waagrechten Doppel- und senkrechten Einzelstäben, wodurch sie die bestmögliche Stabilität gewährleisten. Im Übrigen sind sie ein Beispiel von einem einfachen und zugleich ordentlichen Zaun, der sich überall bewährt.

Außerdem lässt sich jede Zaunanlage individualisieren und nach Geschmack und Bedürfnissen gestalten. Es gibt ja auch Stahlzäune mit oben schrägen, vorne schmalen Rechteck-Stäben, die ansprechend und elegant ausschauen.

Wo wird vertikal Zaun montiert?

Vertikale Zäune haben zahlreiche Einsatzbereiche. Sie sind ein Klassiker unter den Zäunen. Abhängig vom gewählten Fertigungsstil baut man sie entweder im öffentlichen Raum, auf dem Industriegelände oder auf dem privaten Grundstück – sowohl in der Stadt als auch auf dem Lande auf.

Einsatzbereiche von vertikalen Zäunen

Mit vertikalen Stäben, bzw. Latten ausgerüstete Zaunanlagen bewähren sich ausgezeichnet als Umzäunung für Schulen, Krippen, Sportplätze. Ebenfalls taugen die dazu, damit Privathäuser sowie Betriebe zu begrenzen.

  • Stahlzäune mit runden oder rechteckigen Metallstäben und Pfosten im gleichen Design passen zu Bungalows, Modern-, Reihenhäusern sowie zu prächtigen Stadtvillen. Besonders, falls sie über dekorative Elemente verfügen, werten sie das Ganze optisch auf.
  • Stahlzäune in vertikaler Ausführung fügen sich gut in jede gegend ein und harmonieren sowohl mit Nachbargrundstücken als auch mit der Hausfassade. Dabei bleibt es lediglich den entsprechenden Farbton zu wählen.
  • Der moderne Lattenzaun in senkrechter Form betont den Charakter der Bebauung. Er bewährt sich gut bei Einfamilienhäusern und ländlichen Geländen.
  • Für Firmen sind die Doppelstabmatten empfehlenswert. Es ist möglich, sie sehr hoch zu fertigen. Daran passt man ein breites Einfahrtstor an. Doch Stahlzäune mit rechteckigen Stäben erfüllen auch ihre Rolle.

Vertikale und horizontale Zäune von JANMET

Die Firma JANMET aus Polen bietet eine große Bandbreite an diversen Zauntypen aus Metall an. Es gibt eine breite Auswahl, überdies besteht die Möglichkeit, einen individuellen Zaun zu gestalten. Die Mitarbeiter der Firma helfen bei der Wahl der richtigen Zaunanlage, bzw. beraten bei der Anfertigung des Entwurfs.

Auf der Website findet man die Bildergalerie mit den fertigen Projekten, die ebenfalls hilfreich sein können. Die Spezialisten erstellen ein kostenloses Angebot, nehmen Aufmaß, liefern und bauen die Konstruktion vor Ort zusammen. Sie bekommen alles aus einer Hand und maßgeschneidert.

Metallzäune von JANMET in beliebiger Optik

Beim Kauf kann man sich entweder für einen Zaun mit vertikalen Stäben, bzw. Lamellen entscheiden oder auf die Querlatten setzen. Alle Metallzäune von JANMET werden feuerverzinkt, wodurch sie strapazierfähig, korrosionsbeständig, pflegeleicht und langlebig sind. 

Des Weiteren können die hochwertigen Stahlzäune eine beliebige Form haben. Die Pfosten werden in der Erde montiert oder auf speziellen Bodenplatten befestigt. Nicht zuletzt wählt man dazu ein passendes Tor, das mit dem automatischen Antrieb ausgestattet werden kann.

Bei der Entscheidung, ob ein vertikaler oder horizontaler Zaun besser passend wäre, sind ein paar Aspekte wesentlich. Vor allem zählt aber der Geschmack sowie seine Bestimmung. Beide Typen unterscheiden sich deutlich voneinander.

Brauchen Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot?