Mai 18 2022 0Comment
7 Zauntrends für 2022 - Welcher Zaun ist jetzt "in"?

7 Zauntrends für 2022 – Welcher Zaun ist jetzt „in“?

Im Jahre 2022 hat man eine große Bandbreite an verschiedensten Zauntrends. Zeitgenössische Ausführungen und ausgefallene, spannende Trends lassen jedem Bauherrn eine Domäne. Aus diesem Artikel kann man über designstarke oder schlichte und stilvolle Looks erfahren.

Der Klassiker – Schmiedezaun

Der Klassiker - SchmiedezaunKennzeichnend für Schmiedezäune ist die Vielfalt an denkbaren Lösungen. Sie können entweder einfach oder verziert gefertigt werden. In der ersten Version verfügen sie für gewöhnlich über senkrechte Stäbe, die entweder glatt oder kantengehämmert und rund oder rechteckig sind. Die fungieren gewissermaßen als Kletterschutz.

Schmiedeeisen-Zäune, die mit dekorativen Elementen versehen sind, dienen als Blickfang. Sie fallen ins Auge und erfreuen den Blick über viele Jahre hinweg. Dies ist aus diesem Grund so, da alle Metallzäune von JANMET feuerverzinkt werden. Dank diesem Verfahren sind die Schmiedezäune korrosions-, witterungsbeständig und wartungsfrei.

Dekorative Elemente für den Schmiedezaun

Zäune aus Schmiedeeisen können mit diversen Verzierungen ausgerüstet werden. Zur Auswahl gibt es Rosetten, die mitten im Zaunfeld platziert werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich für Zirbel, Schnörkel und Ringe zu entscheiden. Die befinden sich oft zwischen einem waagrechten geraden, bzw. bogenförmigen Stab und Rahmen.

Zudem müssen die Stäbe nicht unbedingt von gleicher Länge sein. Ferner gibt es Zierspitzen, die an Speere oder Lilien erinnern. Dazu kommen Kugelaufsätze für Pfosten sowie, beispielsweise ein geschwungener oder Wellenabschluss.

Praktischer Zaun – Doppelstabmatten

Praktischer Zaun - DoppelstabmattenIm Gegensatz zum schmiedeeisernen Zaun, der das Grundstück optisch aufwertet, ragt der Doppelstabmattenzaun durch seine Schlichtheit hervor. Durch die schlichte Ästhetik fügt sich dieser perfekt in jede Umgebung ein und harmoniert mit der unmittelbaren Umgebung. 

Doppelstabmatten bestehen aus punktgeschweißten horizontalen Doppel- und vertikalen Einzelstäben. Es gibt zwei Typen, nämlich 868 und 656, wobei die Zahlen für die Drahtstärke in Millimeter stehen.

Welche Einsatzbereiche haben die Doppelstabmatten?

Gittermattenzäune passen zu jeder Bebauungsart. Sie bewähren sich sowohl in öffentlichen Plätzen als auch auf Firmengeländen und privaten Grundstücken. Doppelstabmatten werden um Schule, Krippen, Hundegehege, Sport-, Spiel-, Parkplätze errichtet. Damit begrenzt man ebenfalls, unter anderem Mülltonnenboxen.

Doppelstabmatten weisen für gewöhnlich gerade Abschlüsse auf. Daran lässt sich sowohl ein Dreh- als auch Schiebetor anpassen. Auf den Industriegeländen setzt man Schiebetore mit automatischem Antrieb ein. Nicht zuletzt sind die Zäune aus Doppelstabmatten preisgünstig, solide, überdies können sehr hoch ausgeführt werden. Als Sichtschutz lassen sich die Sichtschutzstreifen montieren.

Lamellenzaun aus Metall – moderner Sichtschutz

Lamellenzaun aus Metall - moderner SichtschutzLamellenzäune aus Metall sind eine Alternative zu herkömmlichen Holzzäunen aus Lamellen. Sie gewährleisten ausgezeichneten Sichtschutz, und schauen dabei spannend, auffällig und designstark aus. Sie ragen durch ihre Schlichtheit hervor. 

Kennzeichnend dafür ist die spezielle Ausführung, wo sich die Lamellen leicht überlappen. Sie erinnern an einen Gartenzaun, die man eher im Garten, bzw. im Hinterhof als vor dem Haus errichtet. Doch nicht in der Variante aus Metall. 

Lamellenzäune werten das Grundstück auf 

Der Lamellenzaun aus Metall gibt dem Grundstück einen einzigartigen Charakter. Als eine Art Verzierung könnte man die Pfosten mit Kappen in, beispielsweise Pyramidenform versehen. Lamellenzäune haben eine leichte Bauweise und klare Linien. In der Regel sind die Zaunfelder rechteckig. Eine gute Lösung, um die Privatsphäre zu schützen. Sie erfüllen eine ähnliche Rolle wie die Querlattenzäune.

Industriezaun aus Metall

Industriezaun aus MetallIndustriezäune aus Metall weisen einfache Ausführung auf. Dabei entscheiden sich die Betriebe entweder für Doppelstabmatten oder schlichte Schmiedezäune, seltener für Modernzäune. Es ist der Fall bei angesehenen Firmen, die für die Aufbewahrung ihres Renommees sorgen.

Von größter Bedeutung ist an dieser Stelle, dass der Zaun die Sicherheit gewährleistet. D.h. dieser muss Wertgegenstände, die sich auf dem Gelände befinden, ausreichend schützen. Doppelstabmatten lassen sich sehr hoch errichten – es ist möglich, sich für einen Zaun aus Doppelstabmatten in einer Höhe von 2,43 m entscheiden.

Höhere Sicherheit

Zackenleisten, die oben an Zaunfeldern angebracht werden, dienen als zusätzlicher Kletterschutz. Drüber hinaus kann man die Sichtschutzstreifen in die Matten einflechten, um das Gelände vor den Blicken von außen zu schützen. 

Auf den Industriegeländen gibt es sehr breite Einfahrtstore, damit mehrere Fahrzeuge auf einmal darauf gelangen können. Ein breites und schweres Tor verlangt den elektrischen Antrieb. Dieser lässt auch die Zeit sparen.

Moderner Metallzaun mit Querlatten

Moderner Metallzaun mit QuerlattenModerne Metallzäune werden aus Querlatten oder Metalllamellen ausgeführt, was eine spannende Alternative gegenüber den hölzernen Lamellen ausmacht. Solch ein Zaun ist blickdicht. Dies bedeutet, dass man vor den Schaulustigen auf dem Gehsteig verborgen bleibt. Es ist eine vernünftige und sinnvolle Option für alle, die darauf Wert legen, ihre Privatsphäre zu schützen. 

Der moderne Zaun aus Metall zeichnet sich dadurch aus, dass die Querlatten dicht aneinander liegen. Alternativ können die Abstände breiter sein, und dann ist die Zaunanlage transparenter aber immer noch auffällig und stilvoll.

Moderne Metallzäune werden zur Augenweide. In der Regel verfügen sie über geraden Abschluss. Die rechteckigen Zaunfelder sind mit Paneelen gefüllt, also mit den waagrechten Latten. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Umzäunung in beliebiger Farbe zu pulverlackieren. 

Modernzaun Pulverlackierung

Jeden Metallzaun kann man pulverbeschichten, damit dieser mit der Hausfassade harmoniert. Zur Auswahl steht die ganze breite RAL-Palette. Am populärsten ist Anthrazit. Doch man kann, z.B. Verkehrsweiß, Verkehrsschwarz oder einen der Grüntöne wählen.

Gabionenzaun – Stahl und Stein in Einem

Gabionenzaun Stahl und Stein in EinemGabionenzaun besteht aus mit Steinen befüllten Drahtkörben. Sie fungieren als Zaun, Hochbeet oder Rankgitter. Solche Drahtkörbe kann man mit bunten Blumen bepflanzen. Anders werden die Gabionenzäune Stein-, Schüttkörbe oder ja auch Drahtschotterkasten genannt. Sie finden Anwendung im Wasserbau, als Böschungsbefestigung etc..

Gabionen ist es möglich, mit diversen Materialien zu befüllen. Doch in der Regel wählt man Natur-, Bruchsteine oder Schotter, die in verschiedenen Farben sein können. Wesentlich ist lediglich, dass die Steine vom größeren Durchmesser als die Maschenweite des Drahtkorbes sind, damit sie nicht daraus fallen.

Prinzipiell sind die Gabionen in gewisser Maße den Doppelstabmatten ähnlich. Die sind teurer in der Anschaffung und schauen spannender und edler aus, doch gewährleisten auch Lärm- sowie Wind- und Sichtschutz (im Fall Doppelstabmatten mit Kunststoffstreifen).  Gabionenzäune bieten einen ruhigen Rückzugsort auf dem Grundstück an. Im Übrigen werden sie auch, unter anderem um die Wohnsiedlungen herum aufgebaut.

Schlichter Stahlzaun – Minimalismus-Design

Schlichter Stahlzaun Minimalismus-DesignSchlichte Zäune aus Stahl bewähren sich auf jedem Gelände. Solch eine Zaunanlage kann man auf dem privaten Grundstück mit einem freistehenden Einfamilien-, Doppel- oder Reihenhaus sowie Land- und Architektenhaus errichten. 

Stahlzäune in schlichter Ausführung wirken ästhetisch und sorgen für Sicherheit. Die Stahlpfosten sind oft oben schräg zulaufend. Diese Zaunanlagen sind auch für Betriebe geeignet. Es ist denkbar, die Oberfläche mit Hammerschlag-Effekt zu lackieren. Des Weiteren sind die Pfosten üblicherweise rechteckig und nicht selten mit Pyramidenkappen versehen. 

Es gibt diverse Zauntypen. Man kann sich, unter anderem für den schmiedeeisernen, modernen oder Gabionenzaun entscheiden. Beim Entwerfen kann man der Fantasie freien Lauf lassen. Es gibt unterschiedliche Abschlüsse, Stäbe, dekorative Elemente, Farben. Dazu bleibt es nur ein entsprechendes Tor zu wählen. Die Gartentür kann integriert oder separat daneben platziert sein. Die wird mit Schloss, Sprechanlage, Türgriff, Briefkasten ausgestattet.

Brauchen Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot?